Meditation der Goldenen Blüte













Peter Todesco

Meditation ist ein Spiritueller Selbstheilungsprozess mit unbegrenzter Tiefenwirkung.

»Die Meditationsmethode der Goldene Blüte« und alle klassischen Meditationstechniken gehen weit über das hinaus, was im Westen als Meditation gelehrt wird. Die Wissenschaft hat dieses spirituelle Übungssystem noch zu wenig erforscht und verstanden. Meditation ist eine Technik, die den Geist von der Herrschaft des Denkens befreit. Mit Denkstille kann das bewusste Individuum «Partner der Schöpfung» werden und sich selber heilen und befreien, statt «Gefangener der Schöpfung» zu bleiben. Die Praxis der Meditation führt uns direkt zum »Paradigma der Unsterblichkeit«. Unsterblichkeit ist ein wichtiger, in allen Schriften erwähnter Aspekt und Bestandteil der Philosophie und Praxis von Yoga, Meditation und Ayurveda, den ich seit mehr als 50 Jahren in allen Disziplinen erforsche. Meditation hilft uns aus der Verstrickung unserer Gedanken auszutreten und mit unserem unabhängigen ursprünglichen Geist in Verbindung zu kommen der uns von allen Manipulationen befreit, weil er unabhängig von unserem Körper existiert.


Die «Meditation der Goldene Blüte» ist eine sanfte und sichere Methode, um die «Kundalini Shakti», die «Kosmische Schlange»,

die «Subtile Bewusstseinskraft» freizusetzen und unser volles menschliches Potenzial, das «Göttliche Bewusstsein» zu entfalten.


Die beiden klassischen Meditationshandbücher »Goldene Blüte« und »Yoga Sutren von Patanjali« bilden die einheitliche Grundlage und Tradition der von Peter Todesco unterrichteten Meditationstechnik »Meditation der Goldenen Blüte«. Weniger bekannte  »Grundlagentexte« des «Hatha Yoga» und «Kundalini Yoga» sowie der «Taoistischen Klassiker» und darüber veröffentlichte Fachliteratur dienen als unverzichtbare Ergänzung und Erklärung der Anwendungen dieser Meditation. 


»In Indien gelten die „Naga“ (Schlangenkönige) als Drachen, sie verkörpern in der Form von Kobras die „Kosmische Schlange“,

die „Kundalini Shakti“, das schöpferische Bewusstsein, unsere DNS, die kosmische Intelligenz als Matrix der Natur.«

– Gerhardt Staufenbiel „Heilige Drachen“ / – Jeremy Narby „Die kosmische Schlange“


––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


 Lesen Sie bitte auch die „Ausführliche Erklärung“ zur »Meditation« auf Seite 2  ☜
(Wie verwirklicht werden kann, was „Yoga und Meditation“ versprechen.)

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


»Das Geheimnis der Goldenen Blüte« von Mystikern im alten China unter dem Namen »Das Buch des Lebens« als klassisches Meditations-Handbuch weitergegeben. Es ist in dieser Form ein einzigartiges Lehrbuch und Grundlagenwerk über Meditation und deren Techniken. Es gibt auch heute noch einen Meister in China, Wang Liping, der die Tradition der „Schule der Vollkommenen Wirklichkeit“ als 18. Linienhalter der Drachentor-Schule weitergibt. Sie finden weitere Angaben auf seiner Webseite
http://www.dragongateacademy.com oder in seinem Buch »Der geheime Meister vom Drachentor«.


»Der Drache ist göttlich, weil er ein Teil der  Wesensnatur von allem ist, was existiert,

deshalb hat jeder Mensch Drachennatur, er müsste sie nur leben.«

»Die Drachentorschule hat das ausdrückliche Ziel, dass sich die Übenden, wenn sie das Drachentor

überwunden haben in Drachen verwandeln und damit ihre Buddha-Natur verwirklichen.«

»Die Drachen des Ostens haben keine Flügel, sie fliegen mit der Kraft ihres Geistes.«
– Gerhardt Staufenbiel „Heilige Drachen“ / – Jeremy Narby „Intelligenz in der Natur“


Peter Todesco hat die authentische Übersetzung aus dem Chinesischen Original der Goldenen Blüte von Thomas Cleary von 1991 in eine praktikable Meditations-Anweisung umgestaltet, die Sie hier kostenlos als »pdf« in verschiedenen Sprachen (DE/EN/IT/FR/SP) anfordern können. – Die vollständige deutsche Übersetzung von Thomas Clearys „The Secret of the Golden Flower“ sowie Transkripte in den Sprachen (EN/IT/FR/SP) können Sie bei Peter Todesco für private Zwecke gegen vollständige Adressangaben auf der Seite »News« anfordern.


Im Internet finden Sie eine sehr gute, bebilderte, frei zugängliche neue englische Übersetzung von Richard Wilhelm und C.G. Jungs erster Übersetzung von 1929 „Das Geheimnis der Goldenen Blüte“ unter http://www.thesecretofthegoldenflower.com frei zugänglich.


Eine dritte leicht verständliche Übersetzung ist «Wang Chongyang – The Secret of the Golden Flower: a Manual for Taoist Inner Alchemy» aus dem Ancient Publications Verlag Andras Nagy. Und wenn Sie an weiteren Erklärungen der Methode der Goldenen Blüte interessiert sind, finden sie die wertvollsten Informationen über die praktische Anwendung dieser Methode auf http://www.goldenflowermeditation.com der Homepage des Autors JJ Semple.


Die Innere Energiearbeit der Methode der «Goldenen Blüte» wird in dem Klassiker «Kultivation der Lebensenergie» erklärt, der als «Lehrbuch der Langlebigkeit und Unsterblichkeit» gilt. Diese Energetischen Techniken können Sie mit Peter Todesco in persönlichen Einführungen und Workshops erlernen und weiter vertiefen, dazu erhalten Sie alle für Ihre Meditations-Praxis wichtigen Anleitungstexte. 


––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


»Die Yoga Sutras von Patanjali« sind das älteste Grundlagenwerk der Meditation, geschrieben vom Indischen Kriya Yogi Patanjali. In diesem »Leitfaden des Yoga« hat der unsterbliche Patanjali das gesamte Wissen über Meditation und Yoga in konzentriertester Form stichwortartig zusammengefasst. Dieses Wissen gehört zur Überlieferung der Meditation der Goldenen Blüte.


Die Absicht dieser Übung ist es, den Geist von seinen willkürlichen und überflüssigen Begrenzungen zu befreien,

die ihm durch gewohnheitsmässige Fixierung auf seine eigenen Inhalte auferlegt sind.


Seit den 1990er Jahren ist eine Fülle weiterer Übersetzungen aus den Schriften der indischen Palmblattbibliotheken veröffentlicht worden. Manche der sehr wertvollen Yogatexte von anderen Siddhas (aus der Zeit von Patanjali und vor ihm) sind seither aus der Tamilischen Sprache neu ins Englische übersetzt und teilweise sogar im Internet veröffentlicht worden. Ebenso werden immer bessere Übersetzungen der Literatur  des «Hatha Yoga» und «Kundalini Yoga» veröffentlicht. Das hilft enorm, die alten Texte besser zu verstehen und einzuordnen. Peter Todesco integriert dieses Wissen laufend in die Anweisung und die Praxis im Lehrgang seiner Schule der Meditation.


»Die Meditation der Goldenen Blüte« wie sie im Lehrgang »Bewusstsein und Meditation« von Peter Todesco gelehrt wird, vereinigt die Grundlagen dieser klassischen Meditationsmethoden mit dem Wissen alter und neuer Meister zu einer idealen Bewusstseinstechnik für die heutige Zeit. Vom Experten der Meditation erfahren Sie die Voraussetzungen einer korrekten und vollständigen Meditationstechnik und können damit diese direkte und bewusstseinserweiternde Methode zum ersten Mal auch im Westen richtig praktizieren.


––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


»Handbuch für Meditation & Yoga«

»Ich lade Sie dazu ein, sich einzelne Kapitel und Seiten dieser Webseite anzusehen,

und sie zur Erweiterung Ihrer Meditationspraxis zu studieren und zu nutzen.«













Bitte benützen Sie diese Webseiten wie ein Handbuch oder ein Lexikon als Informationsquelle! ☜

Die »Meditationstechnik der Goldenen Blüte« beschreibe ich in einer »Kurzanweisung«

auf Seite 9, die «ausführliche Anweisung» finden sie auf der »Homepage« (Startseite).


––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


EINFÜHRUNGSKURSE IN DIE «MEDITATION DER GOLDENEN BLÜTE»


Zürich Stadt - Nähe HB | Individuelle Daten – Seminare siehe YogaTrail | Meditation in Zürich


Uster ZH – Nähe Bahnhof | Dienstags 19.00 – 20.00 (nur mit Voranmeldung)Meditation in Uster


Individuelle Termine und KursorteKontakt | Kalenderdaten siehe YogaTrail Kalender


Nur mit Voranmeldung sms/tel: +41 (0)79 765 61 11


Flyer (print schwarz|weiss) | Flyer (farben) | News | Studienreihe (text)


––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Die »Philosophie der Unsterblichkeit« welche dieser Meditations-Anweisung zugrunde liegt ist die Anleitung der
Yogawissenschaften für ein langes, glückliches und vollkommenes Leben. Sie ist die Essenz meiner Berufung.
Soweit ich mich zurückerinnere, war ich immer auf der Suche nach Antwort auf die grundlegenden Lebensfragen:

»Woher kommen wir? - Warum sind wir hier? - Wohin gehen wir?«
 

Die Praxis der »Meditation der Goldenen Blüte« gibt Antwort auf diese Fragen.


Weitergehende Fragen beantworte ich Ihnen gerne auch in einer Spirituellen Lebensberatung


Sie können mit mir auf verschiedenen Wegen »Kontakt« aufnehmen, ich persönlich bevorzuge Mail, SMS und Telefon.
Die Informationen dieser Webseite (meditation.ch) finden Sie auch auf  »immortality.ch«, meiner alternativen Webseite.


Mit herzlichem Gruss

Peter Todesco

Schule der Meditation

Kontakt

meditation.ch


-  1  -